Aufrufe
vor 1 Jahr

Cultous 06-2020

  • Text
  • Handbemalt
  • Telefon
  • Edelstahl
  • Handgefertigt
  • Holz
  • Baumwolle
  • Glas
  • Beidseitig
  • Seide
  • Wolle

BAUHAUS-TEPPICHE IN

BAUHAUS-TEPPICHE IN EXKLUSIVEM DESIGN Diese drei hochwertigen Teppiche gehen auf Entwürfe der beiden Bauhaus-Ikonen Anni Albers und Gunta Stölzl zurück und sind nur in limitierter Stückzahl erhältlich. Der Teppich »Temple Berry« – in seinem beeindruckend schönen geometrischen Muster – basiert z.B. auf einem Stoffpaneel, das Albers einst als Wandbehang für eine Synagoge schuf. Mehr Teppiche nach Bauhaus-Entwürfen sehen Sie auf Seite 47. Für alle: handgeftutet, mit Echtheitszertifikat, aufwendig verpackt, jeweils limitiert auf 150 Exemplare, einzeln nummeriert, »Care & Fair«-Label Im Onlineshop mehr »Bauhaus-Design« TEPPICH Gunta Stölzl »Entwurf mit Doppelgewebe« Gunta Stölzl war die wohl bedeutendste Weberin am Bauhaus. »Dass man von Bauhausstoffen spricht, ist ihr Verdienst«, konstatierte Magdalena Droste in ihrem Standardwerk über das Bauhaus. Dieser in Indien von Hand handgetuftete Teppich ist nach einem Entwurf von 1926 (Entwurf für Doppelgewebe, Aquarell und Guache auf kariertem Papier) entstanden. 77 × 303 cm, Florhöhe ca. 1,8 cm, britische Wolle Nr. 741876 995,00 Euro TEPPICH Anni Albers »Temple Berry« Die Textildesignerin, Weberin, Schriftstellerin und Grafikerin Anni Albers gilt als führende Pionierin der Moderne des 20. Jahrhunderts. 1933 emigrierte sie mit ihrem Mann, Josef Albers, in die USA und schuf dort u. a. ein Stoffpaneel für eine Synagoge, das diesem neuen, handgetufteten Teppich als Vorbild diente. 90 × 170 cm, 100 % Seide Nr. 1197525 995,00 Euro TEPPICH Gunta Stölzl »Entwurf für ein Jacquardgewebe« Es handelt sich bei diesem Teppichmotiv um eine Aquarellzeichnung Gunta Stölzls, die sie für ein Jacquardgewebe um 1927 anfertigte. Die Originalvorlage ist 25 x 20 cm groß und wie häufig hatte die Bauhaus-Künstlerin ein einfaches Blatt kariertes Papier dafür benutzt. Auf der Rückseite notierte sie: »Jacquardentwurf G. Stölzl 1927 Dessau«. 125 × 235 cm, Florhöhe ca. 1,8 cm, Materialmix indische Chokla-Wolle/Neuseeland-Wolle Nr. 1098896 1.200,00 Euro 48 Das ganze Sortiment: www.cultous.de

SPEISEN SIE KÖNIGLICH PORZELLAN VON KPM Die Königliche Porzellan-Manufaktur KPM aus Berlin fertigt seit 1763 schlichtes, opulentes und klassisches Porzellan sowie Tischaccessoires an. Mit dem überaus beliebten Komplett-Set »Kurland« erhalten Sie ein so überzeugendes Design, dass Sie sich ein Leben lang bei jedem Tischdecken darüber freuen werden! Und wenn Sie demnächst einmal Berlin besuchen, empfehlen wir Ihnen unbedingt eine Führung durch die Manufaktur. JUMBOTASSE, blau/platin Tasse Ø 12 cm, 7,5 cm, 400 ml, Untertasse Ø 19 cm, 3,5 cm, Porzellan mit blauem Reliefband und Platinrand, von Hand spülen Nr. 693375 284,00 Euro RINGHENKELSCHÄLCHEN mit Goldrand Ø 13,5 cm, Porzellan weiß/gold, von Hand spülen Nr. 686522 119,00 Euro PORZELLAN-SERVICE »Kollektion b100.1«, Hallesche Form Dieses weltweit auf 10 Exemplare limitierte Porzellan-Service haben die KPM-Meister-Maler und -Malerinnen von Hand dekoriert. Die Form geht auf ein 1930 von Marguerite Friedlaender-Wildenhain entworfene Mokkaservice zurück, die sensationelle Farbgebung hat KPM neu interpretiert. 2 Mokkatassen Ø 6,8 cm, 6 cm, mit 2 Untertassen Ø 12,8 cm, 2 Dessertteller Ø 16,5 cm, 1 Mokkakanne Ø 9 cm, 16,5 cm, 1 Tablett 30 × 30 × 1,9 cm, 1 Sahnegießer Ø 7 cm, 6,6 cm, 1 Zuckerschale Ø 9 cm, 5,8 cm, Porzellan, 24 Karat Gold matt glänzend poliert, handbemalt Nr. 1218794 4.990,00 Euro Große KPM-Auswahl bei www.cultous.de VASE »Halle 1« Dekor Modele Bauhaus 20 cm, Porzellan, 24 Karat Gold, handbemalt Nr. 1214683 258,00 Euro KURLAND »Komplett 30« je 6 Speiseteller Ø 26 cm, kleine tiefe Teller Ø 20 cm, Dessertteller Ø 19,5 cm, Obertasse 7 cm, 150 ml, Untertasse Ø 14,5 cm, spülmaschinenfest Nr. 731978 1.452,00 Euro Telefon (030) 469 06 20 | Fax (030) 465 10 03 49

Copyright © 2015-2020 Frölich & Kaufmann